Kapselfüllgerät

  img_0221_33013044615_o

Wie kommt eigentlich das Pulver in die Kapseln? Kennt Ihr  Kapselfüllgeräte?  

Was tun, wenn Nahrungsergänzungsmittel wie Gesteins- und Korallenmehl, Magnesium, Calcium (Zeolith, Bentonit, SangoKoralle, Steinalge o.ä.), MSM, OPC (Links zu meinen „Quellen“ : Cellavita und Amazon) usw. eklig schmecken oder die Konsistenz im Mund nicht zu ertragen ist?

 😥 Muss man sich jeden Tag quälen, dass „Zeug“ runter zu bekommen? Dieses Gefühl bei der Einnahme beeinflusst den Körper wohl auch eher negativ.

 🙄 Auf diese für sich wichtig empfundene Ergänzung der Nahrung verzichten?

  😡 Oder hat du dich auch schon mal geärgert, dass in einigen Kapsel irgendwelche Füllstoffe drinnen sind, die du da nicht beigemischt haben willst.

Wie wäre es denn, wenn man sich das gewünschte Pulver selbst in Kapseln füllen könnte?

Meine persönliche Lösung lautet: ein Kapselfüllgerät

So ein „Gerät“ habe ich gerade ausprobiert. Die Handhabung ist super einfach und wenn man – wie ich – z.B. OPC nicht mehr in Kapseln sondern als Pulver kauft – amortisieren sich die Anschaffungskosten. Ich empfehle ein Gerät mit Stampfer. Damit kam man die Füllmenge in den Kapseln durch Zusammendrücken des Pulvers erhöhen.

Man ist nicht nur frei in der Entscheidung was eingefüllt wird, sondern kann auch selbst entscheiden, welche Kapseln z.B. vegane man dafür verwendet. Beim Kauf der Kapseln unbedingt auf die Größe achten, die für das Kapselfüllgerät verwendet werden sollte! Ich verwende Größe 0.

Um festzustellen, wieviel mg ich jeweils in die einzelnen Kapseln eingefüllt habe, habe ich mir eine digitale Feinwaage gekauft. So  passen z.B. rd. 370 mg von meinem Bischofit-Magnesium in eine Kapsel.

Hier ein Video von Robert Franz über Verwendung des Kapselfüllgerätes:

Am besten lagert man die gefüllten Kapseln ist in Violett-Gläsern.

Gerade sensible Nahrungsmittel und Naturprodukte wie Algen, Vitamin C, OPC usw. werden durch das Violettglas lange haltbar gemacht. Werden beispielsweise pflanzliche Substanzen, ätherische Öle oder auch homöopathische Essenzen in normalen Glasbehältern aufbewahrt, können sie durch das Licht und durch Strahlungen (wie z.B. Handystrahlen) an Wirkkraft verlieren und schneller verderben.

Für nicht so empflindliche Produkte reicht natürlich auch ein einfaches Glas :).

Meine persönliche Kaufempfehlung:

Das Kapselfüllgerät habe ich bei Amazon und das OPC Pulver bei Robert Franz gekauft.

Die Sangokoralle, die Steinalge, MSM und das Magnesium habe ich bei Cellavita bestellt (dort wird jede Produkt-Charge nach der Kinesiologie-Methode des Neurobiologen Dr. med. Dietrich Klinghardt geprüft).

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.